Das Ruhrgebiet

Fragt man einen Menschen aus Essen, Witten, Castrop-Rauxel oder Bochum aus welcher Gegend Deutschlands er komme, so bekommt man viele unterschiedliche Bezeichnungen zur Antwort. Die wahrscheinlichste ist: aus dem Ruhrgebiet, aus dem Kohlenpott oder ganz einfach aus dem RUHRPOTT.



hochofen

 Fotograf: Christian Brünig

Das Ruhrgebiet ist in weniger als 200 Jahren aus beschaulichen Städtchen und Dörfern zwischen Rhein, Ruhr und Lippe zu einem der größten Ballungsräume Europas zusammengewachsen. Das „Revier“ war jedoch stets im Wandel begriffen. Noch vor wenigen Jahren säumten die Silhouetten der Fördertürme den Horizont einer jeden Ruhrgebietsstadt. Heute jedoch ist das Ruhrgebiet längst kein Land der Zechen und rauchenden Schlote mehr. Die Region präsentiert sich mittlerweile auch als eines der Hauptzentren der Online-Welt und „digitalen“ Wissensvermittlung. Viele Universitäten, Fachhochschulen, zahlreiche Museen sowie andere Institutionen haben das Ruhrgebiet zu einer Drehscheibe für Bildung und Information gemacht.

Ein besonders erwähnenswerter und wichtiger Bestandteil des „Kohlenpotts“ ist der Fußball. Vor über 100 Jahren begann er, das Herz der Menschen dort zu erobern und seit ca. 70 Jahren gehört das Ruhrgebiet mit seinen Vereinen wie z.B. Schalke 04, dem VFL Bochum und Borussia Dortmund zur Fußballhochburg schlechthin. Immerhin bereits 14 Mal kam der deutsche Meister von der Ruhr. Es gibt hier mehr Fußballvereine als anderswo und in den zahlreichen Kneipen trifft man sich abends, um die Spiele noch einmal Revue passieren zu lassen

04

bvb

vfl


Aber natürlich eignet sich das Ruhrgebiet auch ganz hervorragend, um schöne Motorradtouren zu machen. Kurvenreiche Strecken vorbei an Flüssen und Seen sowie bikerfreundliche Treffs locken bei schönem Wetter Biker von nah und fern an, um die Gegend auf zwei Rädern zu erkunden.

Hier einige Treffpunkte, wo man Gleichgesinnte trifft und bei einer Tasse Kaffee Erfahrungen austauschen kann:

Haus Scheppen in Essen
Das Haus Scheppen befindet sich direkt am Südufer des Baldeneysees zwischen Essen-Werden und Essen-Kupferdreh. Nach einer kurvenreichen Anfahrt erreicht man den Bikertreff am See und kann dort zu normalen Preisen Getränke und einen Imbiss zu sich nehmen.

Route 67 in Gescher
Hier bekommt man alles, was das Bikerherz begehrt: Biergarten, Grillpavillon und eine idyllische Campingfläche mit ausreichenden Sanitäranlagen laden zu einer längeren Rast geradezu ein.

Bikers-Farm in Dülmen-Buldern
Dieser Treff liegt direkt in der Freizeitanlage Bulderner See. Das Hotel-Restaurant ist ausschließlich für Biker gedacht. Es gibt aber auch einen Zeltplatz.

Mutter Vogel in Marl
Ganzjährig geöffnet. Das Bikerfrühstück bekommt man schon für 2,50 Euro.

Grafenmühle in Bottrop-Kirchhellen
Ein familienfreundlicher Bikertreff mit Minigolf, Bogenschiessen, Steh-Kaffee und Imbiss.

Dies war nur ein ganz kurzer Einblick in die Geschichte des Ruhrgebietes. Am Besten ist es, Ihr erkundet diese Region einmal auf eigene Faust und macht Euch selbst ein Bild über Land und Leute. Und wenn Ihr dabei in unserer Nähe seid, schaut mal vorbei. Wo Ihr uns findet, seht Ihr auf unserer Aktivitäten-Seite.

bl80

Unsere Verbundenheit zum Ruhrgebiet haben wir bei der Parade während der Bike Week 
in Faak zum Ausdruck gebracht.
                                                                                                                                        W.S.